Produkt- und Herkunftskontrolle in der Papier- und Holzindustrie

Die SQS zertifiziert Produktstandards in holzverarbeitenden Firmen.

Das Kürzel FSC® geniesst bei Konsumenten und einer breiten Öffentlichkeit eine hohe Akzeptanz. Dahinter verbirgt sich der Forest Stewardship Council oder Waldbewirtschaftungsrat. Er wurde 1993 von Umweltorganisationen, indigenen Volksgruppen und Unternehmen der Forst- und Holzwirtschaft als weltweite, unabhängige und gemeinnützige Organisation ins Leben gerufen. Alle natürlichen und juristischen Personen können Mitglied werden. Zentrale Tätigkeit des FSC ist die Festlegung von international gültigen Prinzipien und Kriterien für eine umweltgerechte, sozialverträgliche und wirtschaftlich tragbaren Waldbewirtschaftung. Die FSC-COC-Zertifizierung stellt sicher, dass Produkte aus Holz von vorbildlich bewirtschafteten Wäldern und weiteren kontrollierten Quellen bis zum Konsumenten gelangt. Das zertifizierte Unternehmen kann damit Nachweisen, dass der Transparenz beim Einkauf von Holzressourcen ein hoher Stellenwert eingeräumt und Holz aus vorbildlich bewirtschafteten Wäldern bevorzugt wird. Das Zertifikat verbessert das Image und erleichtert den Zugang zu neuen Märkten.

Internationale Standards

Als akkreditiertes Zertifizierungsunternehmen ist die SQS als überprüfende Stelle für die Zertifizierung der FSC-COC global anerkannt. Eine Zertifizierung FSC COC ist für holzverarbeitende Firmen möglich. In holzverarbeitenden Firmen und Betrieben aus der Papier-, Druckerei- und Verpackungsindustrie wird durch die Zertifizierung nach den FSC-COC-Standards sichergestellt, dass die Herkunft eines Produkts aus vorbildlich bewirtschafteten Wäldern und weiteren kontrollierten Quellen belegt werden kann. Dies kann zu einer allgemeinen Verbesserung der Kontrolle über den Warenfluss des Unternehmens führen.

Umweltschutz und Nachhaltigkeit

Das Label FSC lässt sich für jedes Unternehmen vorteilhaft mit integrierten Managementsystemen kombinieren, wobei interessante Synergien entstehen. Im Vordergrund stehen die Normen ISO 9001 (Qualitätsmanagement) sowie ISO 14001 (Zertifizierung von Umweltmanagementsystemen) und OHSAS 18001/ISO 45001 (Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz). Aber auch die Kombination mit PEFC-COC und BRC/IoP bietet sich an. Daneben bietet die SQS eine Reihe von weiteren massgeschneiderten Bewertungs- und Zertifizierungsdienstleistungen an, mit denen ein hoher Standard in den Bereichen Umweltschutz und Nachhaltigkeit nachgewiesen wird. Dazu gehören etwa Energiemanagementsysteme nach ISO 50001, die Validierung von Umwelt- und Nachhaltigkeitsberichten oder das Bewertungsmodell zum Thema Nachhaltige EcoEntreprise.

Angebotsübersicht

Hauptnormen

  • Zertifizierung von Qualitätsmanagementsystemen

  • Zertifizierung von Umweltmanagementsystemen

  • Zertifizierung von Managementsystemen für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit

  • Zertifizierung von Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz
    (Der BS OHSAS 18001:2007 verliert per 11. März 2021 seine Gültigkeit und wird durch die ISO 45001 abgelöst.)

  • Zertifizierung von holz- und papierverarbeitenden Firmen
    (FSC COC FSC-STD-40-004 (2.1) verliert per 30. September 2018 ihre Gültigkeit und wird durch FSC-STD 40-004 V3-0 abgelöst.)

  • Zertifizierung von holz- und papierverarbeitenden Firmen

  • Zertifizierung von holz- und papierverarbeitenden Firmen/Mehrere Standorte

  • Zertifizierung von holz- und papierverarbeitenden Firmen/Kontrolliertes Holz

  • Zertifizierung von holz- und papierverarbeitenden Firmen/Kontrolliertes Holz
    (Die Version 2.1 verliert per 31. März 2018 ihre Gültigkeit und wird durch die Version 3.1 abgelöst.)

  • Zertifizierung von holz- und papierverarbeitenden Firmen/Recycling

Labels

Portrait Alexander Wyrsch
Alexander Wyrsch
Gerne nehme ich mir Zeit für Sie!

+41 58 710 33 98

Publikationen

Akkreditierungslogo