FSSC 22000 Packaging Version 4.1 (ISO 22000:2005 und ISO/TS 22002-4:2013)

FSSC 22000 Packaging Version 4.1 (ISO 22000:2005 und ISO/TS 22002-4:2013)

Zertifizierung von Lebensmittelsicherheits-Managementsystemen - Anforderungen an die Herstellung von Lebensmittelverpackungen

Motivation

Um den internationalen Lebensmittelvorgaben gerecht zu werden, eignet sich der FSSC 22000 (GFSI anerkanntes Verfahren) für die Umsetzung und Einhaltung der Lebensmittelsicherheit bei der Herstellung von Lebensmittelverpackungen.

Wirkung

Hersteller von Lebensmittelverpackungen tragen mit der Umsetzung der Anforderungen des FSSC 22000 Version 4.1 (PRP, HACCP, Rückverfolgbarkeit, Rückruf/Rückzug, Verifikation/Validierung, Food Fraud, Food Defense, Anforderungen hinsichtlich Kunststoffen, Papier und Pappe, Metall, Glas und Keramik, Holz und anderen Materialien) wesentlich zur Lebensmittelsicherheit bei.

Zielgruppen

Lebensmittelverpackungshersteller, die ein weltweites sowie GFSI-anerkanntes Zertifikat benötigen.

Gültigkeit

3 Jahre - im Sinne der kontinuierlichen Weiterentwicklung findet jährlich ein Aufrechterhaltungsaudit und nach 3 Jahren ein Rezertifizierungsaudit statt. Im Auditzyklus findet gemäss den FSSC-Vorgaben ein Aufrechterhaltungsaudit als unangekündigtes Audit statt.

Anerkennung

Das SQS-Zertifikat FSSC 22000 Version 4.1 (ISO 22000 und ISO/TS 22002-4) ist international anerkannt.

Kombinationen

FSSC 22000 ist mit allen Normen und Standards kombinierbar.
Informationen
Hans Jahn