ISO 37001

Antikorruptions-Management-System

Motivation

Die Norm ISO 37001 Antikorruptions-Management-System stellt ein wichtiges Instrument zur Vorbeugung und Bekämpfung von Korruption dar. Die Norm ISO 37001 bietet den Organisationen eine Leitlinie, die sie dabei unterstützt, Korruption vorzubeugen, zu erkennen und darauf zu reagieren. Sie hilft den Unternehmen zudem dabei, sich den Antikorruptionsgesetzen anzupassen und eventuelle weitere freiwillige Verpflichtungen im Bereich ihrer Tätigkeit einzuhalten.

Wirkung

Die ISO 37001 stellt somit eine Unterstützung bei der Erfüllung vorgeschriebener gesetzlicher Pflichten zur Korruptionsbekämpfung dar und bietet allen Unternehmen darüber hinaus die Gelegenheit, ein Management-System zur langfristigen Kontrolle grösserer Risiken und der mit Korruption verbundenen Kosten einzuführen.

Kombinationen

ISO 37001 kann in Verbindung mit ISO 9001 (Qualitätsmanagement), ISO 14001 (Umweltmanagement), OHSAS 18001 (Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz), ISO 50001 (Energiemanagement) und ISO 31000 (Risikomanagement) zu einem Integrierten Managementsystem erweitert werden. Die neue Struktur (High Level Structure, HLS) erleichtert das Integrieren anderer Standards und allgemein aller ISO-Normen, die zukünftig gemäss der HLS überarbeitet werden.

Gianluigi Pezzulo