Work-Family Balance®

Zertifizierung von Work-Family Balance®-Anforderungen

Motivation

Familienfreundliche Arbeitsbedingungen sind sowohl für junge als auch für ältere Arbeitnehmende ein Bedürfnis. Das Work-Family Balance®-Zertifikat von Pro Familia Schweiz und der SQS bietet Organisationen die Möglichkeit, sich durch eine familienfreundliche Personalpolitik auszuzeichnen und damit die Chance, den heutigen Anforderungen unserer dynamischen Zeit gerecht zu werden. Besondere Beachtung in diesem Kontext verdienen die Geschlechtergleichstellung und damit verbunden das Ausschöpfen des Potenzials weiblicher Fachkräfte.
Der Fachkräftemangel stellt, zusammen mit dem demographischen Wandel, eine grosse Herausforderung für Wirtschaft, Politik und Gesellschaft dar. Arbeitnehmenden kommt dadurch eine grössere Entscheidungsfreiheit bei der Stellensuche zu. Folglich müssen Arbeitgebende Massnahmen ergreifen, um im Rekrutierungsverfahren attraktiv aufzutreten und sich im Wettbewerb um Talente differenzieren zu können. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie gewinnt zusehends an Bedeutung und stellt damit auch einen wichtigen Faktor bei der Stellenwahl dar.

Wirkung

Das Work-Family Balance®-Zertifikat attestiert eine betrieblich verankerte, aktiv gelebte und dynamische familienfreundliche Geschäftsphilosophie. Zertifizierte Organisationen zeichnen sich durch einen respektvollen und konsensorientierten Umgang zwischen den Mitarbeitenden aus. Familienfreundliche Arbeitsbedingungen führen zu höherer Zufriedenheit und Produktivität, womit die Erlangung eines Zertifikats ein klares Differenzierungsmerkmal darstellt. Ziel ist es, den zertifizierten Organisationen einen Vorsprung in der Bindung ihrer Mitarbeitenden und im Rekrutierungsverfahren zu verschaffen.

Zielgruppen

Das Work-Family Balance®-Zertifikat kann grundsätzlich von allen Organisationen erworben werden, ungeachtet ihrer Organisationsform, ihrer Grösse und ihres Tätigkeitsgebiets. Eine Zertifizierung ist auf 3 aufeinander aufbauenden Stufen möglich (Basic Standard, Advanced Standard, Professional Standard).
Die Zertifizierung umfasst in ihrer Gültigkeit die gesamte Struktur der Organisation. Die Auszeichnung einzelner Abteilungs- oder Dienstleistungsbereiche ist für private Organisationen nicht möglich. Bei Organisationen der öffentlichen Hand kann die Zertifizierung auf einzelne Einheiten, wie Bundesämter, Departemente etc. angewendet werden.

Gültigkeit

Das Work-Family Balance®-Zertifikat für die Stufen 1 bis 3 (Basic Standard, Advanced Standard und Professional Standard) gilt maximal 3 Jahre. Im Sinne der kontinuierlichen Weiterentwicklung findet jährlich ein Aufrechterhaltungsaudit und nach 3 Jahren ein Rezertifizierungsaudit/Re-Assessment statt. Für die Rezertifizierung/das Re-Assessment gelten auf allen Stufen grundsätzlich die gleichen Regeln wie bei der Erstzertifizierung.

Anerkennung

Das Work-Family Balance®-Zertifikat ist national anerkannt.

Kombinationen

Das Audit zur Erlangung des Work-Family Balance®-Zertifikats kann mit Audits nach ISO 9001 (Qualitätsmanagement), ISO 14001 (Umweltmanagement) und ISO 45001 (Managementsystem für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit) kombiniert werden.

Ricardo Müller
Publikationen
Produkteflyer
Wünschen Sie
(*) sind Pflichtfelder