European Federation for Cosmetic Ingredients:2017

Der Europäische Verband für kosmetische Rohstoffe EFfCI vertritt und unterstützt die Interessen der europäischen Hersteller kosmetischer Rohstoffe.

Motivation

Er hat die Leitlinien «Good Manufacturing Practice (GMP) Guide for Cosmetic Ingredients - Revision 2017 including the Certification Standard and Scheme for GMP for Cosmetic Ingredients» herausgebracht.
Der Aufbau der EFfCI-GMP-Leitlinien basiert auf der Struktur der ISO 9001 und des IPEC (International Pharmaceutical Excipients Council) GMP Guide.
Die Zertifizierung nach den EFfCI-GMP-Standards garantiert die Einhaltung einer guten Herstellungspraxis bei der Verwertung kosmetischer Rohstoffe. Sie garantiert den Herstellern kosmetischer Rohstoffe somit die Einhaltung der Regeln, die zur Sicherstellung der Produktqualität sowohl hinsichtlich der Materialien als auch der Herstellungsverfahren gelten. Dies ermöglicht den Kosmetikherstellern ebenfalls, die Konformität mit der Norm ISO 22716:2007 (Kosmetika - Leitlinien für eine gute Herstellungspraxis) und der europäischen Verordnung (EG) Nr. 1223/2009 über kosmetische Mittel nachzuweisen.

Wirkung

Den Lieferanten der kosmetischen Industrie steht ein GMP-Standard zur Verfügung, der ihren Produktionsprozessen angepasst ist und dazu dient, die von den Kunden verlangten Standards zu garantieren. Die aktuelle Ausgabe der GMP für kosmetische Rohstoffe spiegelt die jüngste Version der Norm ISO 9001:2015 wider und bietet die beste Grundlage für die GMP-Zertifizierung kosmetischer Rohstoffe weltweit.

Kombinationen

Das Zertifizierungsverfahren folgt dem Schema der ISO 9001. Bei der EFfCI-GMP-Zertifizierung handelt es sich um eine freiwillige Erweiterung einer Zertifizierung nach ISO 90001, die all deren Anforderungen umfasst.

Gianluigi Pezzulo