DGR Druckgeräteverordnung SR 819.121/Druckgeräterichtlinie 97/23/EG

Zertifizierung von Druckgeräte-Herstellern gemäss den Anforderungen der Druckgeräteverordnung SR 819.121 und der Druckgeräterichtlinie 97/23/EG, Module A1 bis H1

Motivation

Eine Zertifizierung ist gesetzlich notwendig zur Herstellung von Druckgeräten ab Kategorie II. Die SQS als benannte Stelle für Druckgeräte (NB 1250) überprüft die Einhaltung der grundlegenden Sicherheitsanforderungen und begleitet den Hersteller vom Entwurf bis zur Schlussprüfung bei der Fertigung von Druckgeräten.

Wirkung

Die Druckgeräteverordnung SR 819.121 und die Druckgeräterichtlinie 97/23/EG gewährleisten fachkompetente, kundenorientierte Leistungen und Lösungen, qualifizierte Lieferanten sowie eine Risiko- und Kostenminimierung.

Zielgruppen

Hersteller von Druckgeräten im Sinne der Richtlinie 97/23/EG und der Druckgeräteverordnung SR 819.121.

Gültigkeit

3 Jahre - im Sinne der kontinuierlichen Weiterentwicklung findet jährlich ein Aufrechterhaltungsaudit und nach 3 Jahren ein Rezertifizierungsaudit statt.

Anerkennung

Die SQS ist die benannte Stelle für Druckgeräte mit der Kennnummer 1250.
Das SQS-Zertifikat für Druckgeräte ist international anerkannt.

Kombinationen

Die Druckgeräteverordnung SR 819.121 und die Druckgeräterichtlinie 97/23/EG sind kompatibel mit ISO 9001 (Qualitätsmanagement), ISO 3834-2 (Zertifizierung von Schweissbetrieben), ISO 14001 (Umweltmanagement) und OHSAS 18001 (Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz).

Michael Bergk