Safety in adventures

Safety in adventures

Zertifizierung von Sicherheitssystemen bei Outdoor- und Adventure-Aktivitäten (Die Zertifizierung wird durch die SQS nicht mehr angeboten. Noch gültige Zertifikate werden bis zu deren Ablauf aufrechterhalten.)

Motivation

Die Verordnung über das Bergführerwesen und Anbieten von weiteren Risiko-Aktivitäten (RiskV) ist noch in der Vernehmlassung und wird voraussichtlich auf Januar 2013 in Kraft treten. Darin ist die Zertifizierung der Firmen für die Sportarten Canyoning, Wildwasserfahrten und Bungy vorgeschrieben. Eine Zertifizierung bringt auch Firmen, welche andere Sportarten anbieten, den Vorteil, dass diese die Betriebsbewilligung durch die Kantone aufgrund des Zertifikats einfach und unbürokratisch erhalten.

Wirkung

Die Firmenleitung gibt der Sicherheit die erste Priorität. Das Label ist der Nachweis gegenüber Kunden, Mitarbeitenden, Behörden, Versicherungen und Dritten, dass die Risiken bewertet und wirksam reduziert werden.

Zielgruppen

Kommerzielle Anbieter von Risiko- und Outdoor-Aktivitäten.

Gültigkeit

3 Jahre - im Sinne der kontinuierlichen Weiterentwicklung findet jährlich ein Aufrechterhaltungsaudit und nach 3 Jahren ein Rezertifizierungsaudit statt.

Anerkennung

Das SQS-Zertifikat Safety in adventures ist national anerkannt.

Kombinationen

Safety in adventures kann mit ISO 9001 (Qualitätsmanagement), ISO 14001 (Umweltmanagement) und OHSAS 18001 (Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz) kombiniert werden.
Informationen
Luigi Arigoni