AS 9120:B technically equivalent to fpr EN 9120:2016

AS 9120:B technically equivalent to fpr EN 9120:2016

Zertifizierung von Qualitätsmanagementsystemen von Händler und Lagerhalter in der Luftfahrt, Raumfahrt und Verteidigung

Motivation

Der rasante Technologiewandel in allen Branchen, die Entwicklung gesellschaftlicher Trends sowie die stets verstärkte Globalisierung der Märkte halten weiterhin an. Um nachhaltig Kundenzufriedenheit und Kundentreue zu fördern, wird systematische und kontinuierliche Wissenspflege bezüglich Entwicklung des Umfelds und dazugehöriger Bedürfnisse sowie Erwartungen relevanter Stakeholder vorausgesetzt. Dadurch wird das frühzeitige Erkennen kurz- und längerfristiger Herausforderungen, an welchen ein Unternehmen seine Organisation und Prozesse ausrichtet und leistungsorientiert verbessern sollte, unterstützt. Risikoorientiertes Management verhilft zur Priorisierung entsprechender Massnahmen, um einerseits Gefahren vorzubeugen und anderseits Chancen erfolgreich und zeitgerecht zu nutzen. In diesem Zusammenhang ist die Sicherung der Verfügbarkeit und Pflege von Kompetenzen und Wissen eine stets komplexere Aufgabe, mit welcher sich Unternehmen verstärkt auseinandersetzen müssen. In der Luftfahrt-, Raumfahrt- und Verteidigungsindustrie sind spezifische Forderungen, wie zum Beispiel Konfigurationsmanagement, Operatives Risikomanagement, Projektmanagement, First Article (EN 9102), Key Characteristics Management (EN 9103), Foreign Object Detection (FOD), Counterfeits Parts, Safety Management, Human Factors, Management Externer Anbieter, On time Delivery (OTD) etc. geltend und Kernthemen. Die Normen AS 9120C, bzw. die EN 9120:2017 (Publizierung ist auf April 2017 angekündigt) stellen zu diesen und weiteren Themen die Anforderungen, welche Händler und Lagerhalter der Luft- und Raumfahrt sowie der Rüstung zu erfüllen haben.

Wirkung

Die Einführung von Prozessen und Praxen mit Fokus auf Risiken und Vorbeugung sowie die Standardisierung von Anforderungen, das Bereitstellen von Prozessvorgaben und das Verbreiten von bewährten Praxen führen zu Leistungsverbesserungen der Qualität, Produktsicherheit, On Time Delivery (OTD) und Kosten der Produkte und Dienstleistungen der gesamten Wertschöpfungskette. Die Pflege einer Qualitätskultur in allen Wertschöpfungsprozessen wirkt positiv auf die Qualitätskosten. Durch den Aufbau und das Unterhalten einer dynamischen Zusammenarbeit zwischen Organisationen der internationalen Luftfahrt, Raumfahrt und Verteidigung schafft man Nutzen und Vertrauen. Die Zertifizierung gemäss AS 9120 / EN 9120 ist Voraussetzung für eine Zulassung als Lieferant und wird in der OASIS-Datenbank gelistet. Durch AS 7 9120 / EN 9100 werden die vorgeschriebene Anwendung von validierten Prozesssicherungsmassnahmen, Prozesslenkung auf höchstem Niveau, d.h. Null-Fehler-Prinzip sowie Kostenreduzierung, erreicht.

Zielgruppen

Händler und Lagerhalter der Luftfahrt, Raumfahrt und Verteidigung.

Gültigkeit

3 Jahre - im Sinne der kontinuierlichen Weiterentwicklung findet jährlich ein Aufrechterhaltungsaudit und nach 3 Jahren ein Rezertifizierungsaudit statt.

Anerkennung

Das SQS-Zertifikat EN 9120 ist international anerkannt. Die Normen EN 9120 (Europa), AS 9120 (Nord- und Südamerika) und JISQ 9120 (Asien) sind gleichwertig. Die Inhalte sind bis auf wenige Kleinigkeiten identisch. Die Regionale Aufteilung ergibt sich durch die drei grossen regulierten Weltregionen, welche aber inzwischen weitgehend harmonisiert.

Kombinationen

EN 9120 ist mit EN 9100 (Qualitätsmanagement für Händler und Lagerhalter der Luftfahrt, Raumfahrt und Verteidigung), ISO 9001 (Qualitätsmanagement), ISO 14001 (Umweltmanagement), OHSAS 18001 (Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz) und weiteren Industriestandards kombinierbar.
Informationen
Pascal Arnaudo